USA wird Top Windproduzent, Solar Next

Alle Nachrichten

untapped.jpgDie Windkraft in den USA stieg im vergangenen Jahr um 50 Prozent und brach mit einer Gesamtleistung von 25 Gigwatt (GW) einen Weltrekord - genug, um rund sieben Millionen Haushalte mit Strom zu versorgen.

Die USA beanspruchen nun die größte Windenergiekapazität der Welt und übernehmen die Führung von Deutschland, das Ende 2008 23,9 GW hatte.


Die rasche Expansion der Windenergiebranche zeigt, dass die Windenergie eine wichtige Rolle dabei spielen kann, nicht nur saubere, unerschöpfliche, im Inland produzierte Energie bereitzustellen, sondern auch die Wirtschaft unseres Landes mit guten Arbeitsplätzen zu stärken.

Laut der American Wind Energy Association (AWEA) hat die Windenergiebranche 2008 rund 17 Milliarden US-Dollar in die US-Wirtschaft gesteckt und rund 85.000 Arbeitnehmer beschäftigt. Im Jahr 2008 wurden mehr als 55 Produktionsanlagen für Windkraftanlagen angekündigt oder eröffnet. Die Windenergie produziert jetzt genug Strom, um fast 44 Millionen Tonnen CO2-Emissionen zu vermeiden - das entspricht mehr als 7 Millionen Autos von der Straße.

Texas führt nach wie vor die Windenergieanlagen des Landes mit einer Gesamtkapazität von 7,1 GW an, gefolgt von Iowa mit 2,7, Kalifornien mit 2,5, Minnesota mit 1,7 und Washington mit 1,3.

Im Jahr 2008 verdoppelte das viertplatzierte China seine installierte Windkraft zum vierten Mal in Folge.


Die USA werden voraussichtlich auch in diesem Jahr Deutschland als weltweit größten Solarstromproduzenten überholen.

Informationen zur US-Windenergiekapazität nach Bundesstaaten finden Sie unter www.awea.org.