Die Sekretärin ahmte ihren Chef 67 Jahre lang nach. Jeder ist schockiert über ihr geheimes Vermögen und was sie damit gemacht hat

Alle Nachrichten
Home Alle Nachrichten Inspirierende Sekretärin ahmte ihren Chef 67 Jahre lang nach, jeder ist schockiert von ihr ...
  • Alle Nachrichten
  • Inspirierend

Die Sekretärin ahmte ihren Chef 67 Jahre lang nach. Jeder ist schockiert über ihr geheimes Vermögen und was sie damit gemacht hat

Von McKinley Corbley - 13. Mai 2018

Emily Bauer Facebook

ZuhörenDiese Good News Guru-Geschichte wurde im Radio mit Ellen K und Geri auf KOST-103.5 ausgestrahlt. (Abonnieren Sie auch unseren neuen Podcast bei iTunes - oder für Androids bei Podbean) -oder LESEN Sie die Geschichte unten...

Sylvia Bloom arbeitete die meiste Zeit ihres Lebens als Sekretärin in derselben New Yorker Anwaltskanzlei. Als praktische Frau und harte Arbeiterin war sie nach außen hin bescheiden und lebte einen sparsamen Lebensstil - aber sie hatte eine geheime Praxis, von der niemand etwas wusste.

Sie verdiente ein dürftiges Jahreseinkommen, sprach nie über Geld und lebte nicht das 'hohe Leben'. Sie war nie auffällig und wollte nicht auf sich aufmerksam machen.

»Sie war ein Kind der Depression und wusste, wie es ist, kein Geld zu haben.«, Sagte Blooms Nichte Jane Lockshin Die New York Times. 'Sie hatte großes Einfühlungsvermögen für andere Menschen, die bedürftig waren und wollten, dass jeder einen fairen Shake hat.'

In jenen Tagen führten die Sekretäre das Leben ihres Chefs, einschließlich ihrer Investitionen. Wann immer sie sah, dass ihr Chef eine Aktienauswahl machte - und sie für ihn kaufte -, kaufte sie dieselbe Aktie für sich selbst, jedoch in geringeren Mengen, die dem Gehalt ihrer Sekretärin entsprachen.

Sie verfolgte alle Investitionen, bis sie im Alter von 96 Jahren endgültig in den Ruhestand ging. Als sie kurz darauf starb, stellte sich heraus, dass Frau Bloom ein riesiges Vermögen angehäuft hatte.

AUSSEHEN: 27-Jähriger mit Krebsstiften im Endstadium Herzlicher Brief darüber, warum Sie Ihr Leben ändern sollten

Danke für das Blut

Sie hat niemandem davon erzählt, aber vor ihrem Rücktritt von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton hatte sie über neun Millionen Dollar verstaut.

'Ich glaube nicht, dass sie dachte, es sei jemand anderes als ihre eigene', sagt Lockshin.

Sie überließ einiges davon Freunden und Familie in ihrem Testament, wies jedoch an, dass der Rest einer Wohltätigkeitsorganisation in New York City überlassen werden sollte, die sich um die Erwachsenen und Kinder kümmert, von denen sie glaubte, dass sie es am dringendsten brauchten.

Reisen macht sprachlos

UHR: Vater überrascht Sohn mit Geburtstagsgeschenk von jenseits des Grabes

Das Stiftungskapital in Höhe von 6,24 Millionen US-Dollar für die Henry Street-Siedlung wird zur Schaffung eines College-Stipendienfonds verwendet, was besonders passend ist, da Frau Bloom es immer bereut hat, nicht auf die juristische Fakultät gegangen zu sein - aber ihre unglaubliche Spende wird dafür sorgen, dass viele New Yorker haben die Möglichkeiten, die sie nie genutzt hat - und vielleicht sogar die juristische Fakultät abgeschlossen hat!

Teilen Sie die inspirierende Geschichte von Gehirn und Freundlichkeit mit Ihren Freunden - Foto veröffentlicht von Jane Lockshin

Coffee Cup

Willst du einen Morgenstoß guter Nachrichten?


  • STICHWORTE
  • Großzügigkeit
  • Geld
  • Nächstenliebe
  • Alten
  • Senioren
  • Finanzielle Hilfe
  • Investition
  • New York City
  • NewsCred
McKinley Corbley

Vorgestelltes Produkt

16. Dezember 2018 Gründer-Blog

Wählen Sie Ihre Nachrichten

Wählen Sie Ihre Nachrichten Wählen Sie Kategorie Gute Gespräche Gutes Leben Gutes Geschäft Gutes Geschäft GNN Podcast Alle Nachrichten USA Welt Inspirierende Tiere Lachen Gute Erdenhelden Kinder Selbsthilfe Gründer Blog Wissenschaft Gesundheit Kunst & Freizeit Prominente Sport Religion Bewertungen Zu Hause Business Top Videos Español Gute Bissen An diesem Tag In der Geschichte Zitat des Tages 13. März 2018 Gründer-Blog