Die Initiative 'Israel liebt den Iran' startet auf Facebook

Alle Nachrichten
Startseite Alle Nachrichten Die Initiative 'Israel liebt den Iran' der Welt startet auf Facebook
  • Alle Nachrichten
  • Welt

Die Initiative 'Israel liebt den Iran' startet auf Facebook

Von Good News Network - 19. März 2012

Iranians, Israelis Love You - Facebook pageEin Online-Aufruf zum Frieden, der von einem israelischen Ehepaar gestartet wurde, umgeht die offiziellen Bereiche der Regierung und zielt über das Internet auf die Herzen der iranischen Bevölkerung ab. Sowohl Israelis als auch Iraner haben am Wochenende geantwortet und Fotos mit Liebesbotschaften für die Bürger ihrer Feinde im Nahen Osten veröffentlicht.

Ronny Edry und seine Frau Michal Tamir haben letzte Woche rosa und grüne Poster auf Facebook hochgeladen, die Bilder von sich selbst mit ihren Kindern zeigen, zusammen mit den Worten: 'Iraner, wir werden dein Land niemals bombardieren ... wir lieben dich.'

Ihre neue Website, IsraeLovesIran.com, veröffentlichte einen Brief, der beginnt: 'Liebe Iraner, ich weigere mich, Menschen zu hassen oder zu fürchten, die so hart für ihre Freiheit kämpfen - ich bewundere Sie und Ihre Ausdauer.'

Am Sonntag trug ihre Liebesarbeit Früchte, als immer mehr Beiträge von Iranern auf ihrer Facebook-Seite Israel Loves Iran als Reaktion auf ihre israelischen Kollegen auftauchten.

„Meine israelischen Freunde, ich hasse dich nicht. Ich will keinen Krieg. Liebe, Frieden “, lesen Sie viele iranische Plakate, die von Iranern auf der neuen Gruppenseite veröffentlicht wurden.

Die Zahl der Facebook-Fans ist in der letzten Stunde um hundert gestiegen. Zusätzlich zu Edry und Tamirs Initiative wurde am Donnerstag eine weitere Facebook-Gruppe mit dem Titel 'Israelis gegen einen Krieg mit dem Iran' gegründet.

(LESEN die ursprüngliche Geschichte in Haaretz)

Coffee Cup

Willst du einen Morgenstoß guter Nachrichten?


  • STICHWORTE
  • Frieden
  • Kunst
  • Welt
  • Juden
  • Positiv
  • Liebe
  • Inspirierend
  • Mittlerer Osten
  • Netzwerk für gute Nachrichten
Good News Network fernalla 20. März 2012 um 19:05 Uhr

Vielen Dank, GoodNewsNetwork. Tolle Geschichte.